Eingewöhnungsphase

 

Die Eingewöhnungsphase ist mir sehr wichtig. Ihr Kind begegnet vielen neuen Herausforderungen, die es zu bewältigen hat. Diese möchte ich so sanft wie möglich gestalten, denn dadurch gelingt die Eingewöhnung am besten. Deshalb lade ich Sie und Ihr Kind vor der eigentlichen Eingewöhnung zu einem Schnuppermonat ein, in dem Sie einmal in der Woche für 1 Stunde zu uns ins Spatzennest kommen. Nach dem Schnuppermonat beginnt dann die eigentliche Eingewöhnung.

Hier gilt:

Ich gebe jedem Kind soviel Zeit für die Eingewöhnung, wie es benötigt.

Die Eingewöhnung sollte nach Möglichkeit nicht durch einen Urlaub unterbrochen werden.

Grundphase: Sie kommen gemeinsam mit Ihrem Kind für 1-2 Stunden zu mir in die Tagespflege. Diese gemeinsame Zeit mit allen Beteiligten schafft Vertrauen, ich lerne Ihr Kind kennen und erfahre von Vorlieben oder Ritualen in der Familie. Sie bekommen gleichzeitig einen Einblick in unseren Tagesablauf. Die Dauer der Grundphase ist individuell, in der Regel aber 3-5 Tage.

Der erste Trennungsversuch: Sie bringen Ihr Kind in die Tagespflege und kommen wie gewohnt mit rein. Nachdem Ihr Kind gut angekommen ist, verabschieden  Sie sich kurz  und herzlich mit einem Kuss und/ oder einer Umarmung von Ihrem Kind. In dieser Zeit geben Sie Ihrem Kind evtl. den Schnuller oder einen vertrauten Gegenstand in die Hand. Es kann sein, dass Ihr Kind zu weinen beginnt, in dieser Zeit wird Ihr Kind von mir intensiv betreut. Gehen Sie trotzdem kurz aus dem Raum. Je nach Empfinden des Kindes bleiben Sie 10-30 min in der Nähe (Flur/anderes Zimmer/vor der Tür), da Sie für mich und Ihr Kind jederzeit erreichbar bleiben müssen. Diese kurzen Trennungsversuche dauern in der Regel 2-5 Tage.

Die Stabilisierungsphase: in dieser Phase bringen Sie Ihr Kind in die Tagespflege und verabschieden sich im Flur wie bei den ersten Trennungsversuchen. Auch hier wird Ihr Kind von mir intensiv betreut und ich lerne weiter Ihr Kind kennen und versuche Interessen herauszufinden und sorge für evtl. Ablenkung. In dieser Phase sind Sie für mich telefonisch erreichbar. Ihr Kind wird unbedingt pünktlich abgeholt und die Betreuungsphasen verlängern sich von mal zu mal.

Die Schlussphase: in dieser Phase sind Sie über den ganzen Betreuungszeitraum nicht mehr präsent und nur für den Notfall erreichbar. Die Eingewöhnung ist beendet, wenn sich Ihr Kind von mir trösten lässt und Bindungsverhalten zeigt. In der ersten Zeit wird Ihr Kind nach dem Mittagschlaf von Ihnen abgeholt

Für die Schnupper- und  Eingewöhnungszeit plane ich gerne 7-8 Wochen ein.

 

 


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!